Unsere neue Surfski Flotte

Seit Anfang Mai sind sie da – die drei neue Surfskis!

Entwickelt hat sich das Surfski Fahren in der Rettungsschwimmer-Szene der USA – hier nutzte man die schnellen Boote, um von Land aus effektiv Rettungen hinter der Brandungszone durchführen zu können. Auf Strecke sind die Boote schnell durch ihre lange, schmale Form – in den Wellen stabil und gut manövrierbar. Kinder der 1980er Jahre erinnern sich vielleicht auch noch an den TV-Detektiv „Magnum” aus Hawaii, der sich auch gern mal cool auf ein Surfski setzte…

Auch in Europa, insbesondere Großbritannien und Frankreich, wird der Sport immer beliebter. Viele Rennen und Sportveranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit, wie beispielsweise Hawaiian Sports Festival in Rerik an der Ostsee, an dem auch die Deutschen Meisterschaften “Kanu Ocean Sport” ausgetragen werden. Bei Surfski Rennen geht es meist darum, “downwind”, also mit dem Wind und der Welle, zu surfen mit Geschwindigkeiten, die über 20 km/h betragen können.

Auch die Elbe ist ein schönes Surfski-Übungsrevier! Unser 1. Jugendwart Holger Siebke macht es uns schon seit Jahren vor. Um Anfängern den Einstieg in diesen tollen Sport zu ermöglichen, haben wir am RdE jetzt drei neue Einsteigersurfskis angeschafft, die anfangs ein wenig stabiler sind und mit denen man sich in unserem Revier sicher ans Surfski Fahren gewöhnen kann. Damit haben nun eine Flotte von insgesamt 6 Surfskis unter unseren Vereinsbooten.

In Holger Siebkes Dienstagsangebot “Sportliches Paddeln in schnellen Booten” können die neuen und alten Surfskis ausprobiert und gefahren werden.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...